Waldbaden

Ganz ohne Badehose und ohne nass zu werden!

Der Wald tut uns gut. Diese Erkenntnis hat sicherlich jeder schon einmal gehabt, der sich nach einem ausgedehnten Aufenthalt im Wald besonders gut und 'geerdet' gefühlt hat. 

Diesem Phänomen wollten japanische Forscher in den 80er Jahren auf den Grund gehen. In der Tat konnten sie zeigen, dass wir sowohl körperlich als auch geistig vom Wald profitieren. So reguliert unser Körper nach nur wenigen Stunden im Wald unseren Pulsschlag, Blutdruck und Blutzucker. Und unser Immunsystem wird sogar nachhaltig gestärkt, das heisst, auch noch nach Tagen findet sich eine höhere Zahl der sogenannten T-Zellen in unserem Blut. Seelisch hilft uns der Wald, 'herunterzufahren' und wieder Kontakt zu uns selbst zu finden. Viele dieser Effekte werden auf die sogenannten Terpene, das sind chemische Verbindungen, welche unter anderem von den Pflanzen als Kommunikation genutzt werden, zurückgeführt.

Aber natürlich ist sicherlich auch die kühle, sehr saubere Luft des Waldes ein wesentlicher Faktor für unser Wohlgefühl.

In Japan wird jedenfalls das 'Shinrin Yoku', - übersetzt das Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes - als anerkannte Form der medizinischen Heilverfahren sozusagen auf Rezept verschrieben.

Dieses Konzept sieht nicht nur das entspannte Verweilen im Wald vor. Die gesundheitlichen Nutzen werden durch ein spezielles Programm im Wald erheblich verstärkt: Mit Atemübungen, kleinen Achtsamkeitsübungen und kreativen Aufgaben erhalten die Teilnehmer Anleitungen und Anregungen, die nachher auch in weiteren Waldspaziergängen oder sogar im Alltag wiederholt werden können.  

Natürlich können wir auch in unserem wunderbaren Schönbuch diese Wirkungen erleben. 

Ich habe 2018 in der renommierten Waldbaden-Akademie von Annette Bernjus im Taunus meine Ausbildung zur 'Waldbademeisterin' erfolgreich absolviert und biete seit 2019 das Waldbaden für Kleingruppen aber auch für Einzelpersonen an.

Die vielen positiven Rückmeldungen meiner 'Waldbader' bestätigen die Wirksamkeit aber auch die tiefe Sehnsucht nach mehr Begegnung in der Natur.

 

Waldbaden für Gestresste

'Digital Detox' im Wald. Einmal ohne die alltäglichen Stressoren ganz die Zeit vergessen und einfach im hier und jetzt sein... So einfach das klingt, so schwierig ist es oft, konsequent diese Auszeiten zu finden. 

Im geführten Waldbad führe ich Sie nicht nur durch den Wald, ich leite Sie auch mit verschiedenen Übungen zur Achtsamkeit und zum Öffnen der Sinne an. So wird das 'Gedankenkarussell' gestoppt und wir entspannen uns nachhaltig.

Waldbaden für Kreative

Wenn sich die Ideen erschöpfen und wir neue Impulse und Inspirationen brauchen kann uns die Natur auf die Sprünge helfen:

Im Wald richtet sich unsere Aufmerksamkeit auf die verschiedenen Eindrücke wie Farben und Formen. Alle Sinne werden angesprochen, auch das Riechen, Schmecken und die Haptik. So erleben wir bewusster die Wirkung dieser Eindrücke. Dabei kommen wir wieder auf neue Gedanken und die frischen Ideen können wieder sprudeln...

Vorträge über den Wald

Gerne referiere ich über das Waldbaden und über den Wald im Allgemeinen.

Themen sind unter anderem:

  • Waldbaden (jap. Shinrin Yoku: 
    Warum der Wald uns gut tut. Wissenschaftliche Erkenntnisse und Tipps
  •  Wood Wide Web:
    Ökosystem Wald: Wie der Wald funktioniert - Faszinierende Einblicke in die wunderbare Welt des Waldes

Logo Campus Natur

Mitbegründerin  Campus Natur

Logo Netzwerk Waldbaden

 

Mitglied im Netzwerk Waldbaden

Logo Kräuterpädagogen Baden-Württemberg

 

 

 

 

 

 

Mitglied Kräuterpädagogen Baden-Württemberg